Supervision

Supervision ist ein spannender Prozess in Teams und Gruppen, in dem berufliches Handeln reflektiert wird. Dabei geht es sowohl um Fragen der Zusammenarbeit im Team, um Zusammenarbeit mit Vorgesetzten und Kooperationspartnern als auch um die Arbeit mit Klient*innen. Als Fallsupervision wird eine kollegiale Beratung verstanden, in der über die Arbeit mit schwierigen Fällen und die eigenen Verstrickungen gesprochen wird.

„Die Ratsuchenden werden dabei unterstützt, Klärung und Entwicklung auf Basis eigener Erkenntnisse zu erreichen.“ (Deutsche Gesellschaft für Supervision)

Ziele und Inhalte von Supervision

Analyse
– institutioneller Rahmenbedingungen / Konzepte
– beruflicher Rollen
– der Unternehmenskultur
– von Organisationsstrukturen und deren Auswirkungen auf Mitarbeitende und Klienten

 

Reflexion
– der eigenen Professionalität
– der eigenen Berufsbiografie
– des eigenen beruflichen Handelns
– von Kommunikationsformen

Erweiterung
– der eigenen Handlungskompetenz
– der Wahrnehmungsfähigkeit
– von Einfühlungsvermögen
– von Konfliktfähigkeit

Ich bin immer wieder erstaunt, wie die Gruppenmitglieder die Situation, Probleme und Ressourcen ihrer Kolleginnen erkennen und Lösungen entwickeln. Deshalb macht mir Supervision so viel Freude. Es ist wirklich Teamarbeit!

> Flyer zum download.